indaHash ICO: Ein Update und wie es weiter geht

indaHash ICO: Ein Update und wie es weiter geht

Es ist soweit, der zweite Teil des ICO´s von indaHash ist Live. Nachdem der Pre- ICO im November einen riesen Erfolg gefeiert hat, ist nun der Haupt- ICO an der Reihe. Insgesamt wurden im Pre- ICO mehr als 80.000.000 Coins an über 6000 Investoren verkauft, was einen Gegenwert von 4.800.000 USD hat. Es scheint als ob die Community den ICO angenommen hat und unterstützt ihn.

Im Anschluss des Verkaufs wird bekannt gegeben, an welchen Börsen der Token gehandelt werden kann und welcher Preis sich einstellen wird. Momentan ist der indaHash Coin für 0,105€ (ETH Kurs vom 29. November 2017, 407€) zu haben. In diesem Preis ist noch ein Bonus von 20% inbegriffen welcher am 6. Dezember auf 10% Reduziert wird (Gegenwert 0.116€). Ab dem 13. Dezember wird der Rabatt ganz gestrichen und es wird sich ein Preis von knappen 13 Eurocent einstellen. Wer schon beim Vorverkauf dabei war, hat bis jetzt eine satte Rendite von 40% eingefahren (natürlich abhängig vom ersten Börsenpreis).

In Zwischenzeit haben mehrere große Magazine über den indaHash ICO berichtet. Unter Anderem sind das CNBN, PR newswire, und sogar  Forbes! An Reichweite fehlt es den Leuten um Barbara Sołtysińska, dem CEO des Unternehmens indaHash, auf keinen Fall. Ein weiterer Ritterschlag ist der letzten Woche abgeräumte UK Business Award, welcher in London verliehen wurde.

Nun setzt das Unternehmen alles daran die restlichen Tokens „an den Mann“ zu bringen und dann auf ein Investitionsvolumen von 41.300.000 USD zurück greifen zu können. Die Zahl der zu verkaufende Token beläuft sich auf 320.000.000 IDH was 80% des Caps bedeutet. Weiterhin nicht teilnehmen an dem ICO sind Bürger der Staaten USA, China und Singapur. Gründe hierfür können das Verbot von ICO´s in China, die Regulierung in Singapur durch die Währungsbehörde MAS und die Vermeidung von Konflikten in den USA sein.

Die vier größten Tokenholder, alle haben genau sie selbe Summe auf ihrem Wallet, verfügen über jeweils 1,55% (also sehr gute 6%zusammen) der Coins. Pro Kopf (wenn es denn verschiedene Personen sind) verfügen über 1344000 indaHash Coins und somit über jeweils 172.000€. Um was für Personen es sich handelt ist unklar und wird wohl auch nicht ans Licht kommen. Es lässt jedenfalls Spekulationsraum. Meiner Meinung sind es entweder großzügige Investoren oder Wallets von denen das Reward- Programm gefüttert wird. Die Teammitglieder haben vor dem ICO verkündet, sie würden keinen Teil der IDH´s für sich beanspruchen.

So geht es weiter mit dem indaHash Coin

Im neuen Jahr plant indaHash die Integration in Exchangern. Welche es sein werden wurde bis jetzt noch nicht bekannt. Auf Nachfragen im Telegram- Channel verwies man auf Informationen welche nach dem ICO veröffentlicht werden. Ab Februar 2018 soll der Coin dann in die App eingebettet werden und somit eine Funktion aufnehmen. Interessant wäre hierbei wie sich der Kurs an den Börsen verhalten wird. Ich gehe davon aus, dass zunächst ein bullischer Markt herrschen wird und je nachdem, wie der Coin bei den Influenzern ankommt, weiter in die Höhe getrieben wird. Im März soll dann das erste Mal ein User mit dem neu geschaffenen indaHash Coin bezahlt werden. Die Implementierung ist geschafft. Ich wünsche für das Vorhaben noch viel Erfolg!

Hier geht zum Review

Hier geht es zur Website

Hier geht es zum Withepaper

By | 2018-02-20T20:55:43+00:00 November 29th, 2017|ICO Review|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment