Savedroid ICO, ein Update und KYC

Savedroid ICO, ein Update und KYC

Grandios! Seit gestern, dem 09. Februar 2018, läuft der Mainsale von Savedroid. Mittlerweile, wurden über 2.000.000.000 Token an den Mann gebracht. Dies entspricht einen Wert von 20. Mio. Euro! Und das innerhalb von nur ein paar Stunden. Bereits im Presale wurden 500 Mio. SVD (5 Mio. €) verkauft. Laut Etherscan.io sind bis dato 3500 Transaktionen rausgegangen.

Wer jetzt noch am ICO teilnehmen möchte, sollte sich beeilen, gut 1/3 ist vergriffen. Bezahlt werden kann mittels Bitcoin, Ether, SEPA oder Banküberweisung in US Dollar. Wenn per Kryptowährung bezahlt wurde, ist es wichtig sich sein Transaktions-ID (TxID) zu merken, diese muss im Zahlungsprozess auf der Webseite von Savedroid eingegeben werden um seine Zahlung nachzuweisen. Falls man diese nicht mehr zu Verfügung hat, kann man diese über Etherscan nachgeforscht werden. Hierzu gibt man die Wallet-Adresse oben links in die Suchzeile ein und Bestätigt die Eingabe. Als nächstes werden alle Überweisungen aus dem Wallet angezeigt. Hier sollte auch die zu Savedroid enthalten sein. Ganz links in der Spalte wird die TxID angezeigt. Diese kann nun verwendet werden um seine Zahlung zu validieren. Nach Abschluss des kaufs erscheint im Portfolio die Notiz: „Thanks for your payment. Your balance will be updated after a manual review in 3-5 days.” Dies bedeutet das die Zahlung eingegangen ins und in den nächsten 3 bis 5 Tagen geprüft wird. Als nächstes steht der KYC an. Hierzu mehr im unteren Abschnitt.

Exchange:

Eine Weitere positive (oder negative) Nachricht ist die Listung auf einem Exchanger. Dieser wird nach Aussagen der Administratoren im Telegram-Channel HitBTC sein. Zwar ist es erstmal positiv, dass so schnell eine Börse gefunden werden kann, jedoch glänzt HitBTC nicht mit günstigen Preisen. Ein Eingang von frischen Token auf dem Wallet der Börse kostet nicht selten 30€, eine Abhebung kostet etwa die Hälfte. Nichts desto trotz bietet auch dieser Exchange aus dem Investment auszusteigen.

KYC:

Was ist ein KYC? – In letzter Zeit entscheiden sich immer mehr Organisationen, welche einen ICO betreiben, für einen KYC. Hierbei will man sich gegen mögliche Anschuldigungen schützen Betrüger und Geldwäscher zu unterstützen. Je nachdem wieviel investiert wurde, hat man sich verschiedene Überprüfungen zu unterziehen. Beispielsweise wird bis zu einem Betrag von 849€ lediglich sein Herkunftsland und Name gespeichert. Hier eine Auflistung:

Tokenverteilung:

Nachdem der Tokensale und KYC durch ist, geht es daran die Tokens zu verteilen. Nach Abschluss des KYCs kommt man in eine Liste, ein sogenannter Batch. Diese Listen werden dann nach und nach abgearbeitet. Wann man selber an der Reihe ist, lässt sich bis dato nicht in Erfahrung bringen.

Aussteigen oder Hodln?

In vielen Fällen fällt der Kurs nach dem Börsenstart stark. Bei Savedroid lohnt es sich jedoch in die Roadmap zu sehen. Steht in nächster Zeit vielleicht etwas Wichtiges an? Dies könnte ein Indiz auf Kursgewinne sein, wenn das Unternehmen diese Termine oder Meilensteine einhält. Ich rate jedoch jedem sich ein eigenes Bild über die aktuelle Situation machen.

Hier nochmal die aktuellen Links:

Ich wünsche dem Team um Savedroid weiterhin viel Glück und Erfolg 😉

Um Interessenkonflikte zu vermeiden: Eventuell ist der Autor des Artikels selber in den ICO investiert. Der Artikel stellt keine Beratung dar, sondern soll nur meine eigene Meinung widerspiegeln. Ich rate jedem sich selber ein Eindruck über das Projekt zu machen und vor einem eventuellen Investment sich genau zu informieren. Eventuell ist Ihr Kapital gefährdet!

By | 2018-02-16T10:34:10+00:00 Februar 10th, 2018|Unkategorisiert|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment